• Montag, 15.September.2014 / Aktuelles, Regional

    Wegen PRO-NRW-Erfolge: Altparteien wollen wieder eine Sperrklausel

    Die kommunalpolitischen Erfolge der Bürgerbewegung PRO NRW in zahlreichen Städten des Landes am 25. Mai versetzen die Altparteien in Panik und wilden Aktionismus. Die Größten unter den Etablierten, CDU und SPD, sind sich darin einig, die 1999 für NRW-Kommunalwahlen gerichtlich gekippte Fünf-Prozent-Hürde in einer neuen Form auferstehen lassen zu wollen.… weiterlesen

  • Freitag, 12.September.2014 / Landesweit

    Beisicht: NRW entwickelt sich zu Wohlfühlzone für Salafisten

    Die Wuppertaler Scharia-Polizei hatte in der vergangenen Woche bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Der NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD), der den salafistischen Extremismus in der Vergangenheit immer verniedlichte, verbot dann die orangefarbene Uniform mit der Aufschrift „Sharia Police“. Die Sprüche von Jäger beeindruckten die Salafisten – wie nicht anders zu erwarten war… weiterlesen

  • Freitag, 12.September.2014 / Aktuelles, Regional

    Asylwelle: Realität bestätigt PRO-KÖLN-Forderungen

    Groß war die Aufregung, als PRO KÖLN im Kommunalwahlkampf die Abschaffung der freiwilligen Kölner Luxusrichtlinien zur Unterbringung von Asylbewerbern forderte. Obwohl schon seit vielen Monaten absehbar war, dass die rasant ansteigenden Asylbewerberzahler keinerlei Spielräume mehr für teure Extra-Leistungen (z.B. Bargeld statt Sachleistungen) und generöse Unterbringung (z.B. abgeschlossene Einzelwohnungen mit eigenem… weiterlesen

  • Donnerstag, 11.September.2014 / Aktuelles, Landesweit

    Jugend PRO NRW: Überflüssige Propaganda im Landtag

    Der “6. Jugend-Landtag” sollte jungen Menschen in der letzten Woche die Möglichkeit bieten, parlamentarische Prozesse kennenzulernen. Die Veranstaltung entpuppte sich jedoch als einseitige Farce. Die wichtigsten Themen der von den Jugendlichen gestalteten Plenarwoche stellten u.a. die Inklusion im Kindergartenbereich, sowie die Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte im Dienst dar, beliebte Agitationspunkte der… weiterlesen

  • Donnerstag, 11.September.2014 / Regional

    Leverkusen: Stadtverwaltung will Autofahrer abkassieren

    Leverkusen steht bekanntlich vor dem finanzpolitischen Offenbarungseid. Die Kommune ist überschuldet und kaum mehr zahlungsfähig. Insbesondere das überdimensionierte Prestigeobjekt „Neue Bahnstadt Opladen“ verschlingt Millionensummen, die anderswo fehlen. Die Rathausparteien schaffen es noch nicht einmal mehr, die Schulsozialarbeit in Leverkusen zu finanzieren. Hierfür wollten CDU, Grüne, Linkspartei gemeinsam mit der Politsekte… weiterlesen

  • Donnerstag, 11.September.2014 / Aktuelles, Landesweit

    Islamisten wollen in Köln Werbung für den Dschihad machen

    Am Sonntag will ein islamistischer Verein eine sogenannte Benifizveranstaltung in Köln durchführen. Als prominenter Hassprediger wird dabei u.a. der in Bergheim-Niederaußem wohnende Salafist Pierre Vogel erwartet. Bei ähnlichen Veranstaltungen in der Vergangenheit wurde regelmäßig für den Dschihad (Heiliger Krieg) geworben und Geld für Terroristen im Nahen Osten gesammelt. Auch der offizielle Anlass am Sonntag… weiterlesen

  • Donnerstag, 11.September.2014 / Aktuelles, Landesweit

    NRW-Ministerium verleumdet PRO NRW

    Die Landeszentrale für politische Bildung in NRW startet im Herbst eine Aktionsreihe, um unter dem Deckmantel angeblicher Aufklärungsarbeit auf perfide Weise gegen die Bürgerbewegung PRO NRW zu hetzen. Einer der Hauptakteure dieser Verleumdungskampagne ist der linksradikale Pseudo-Wissenschaftler Alexander Häusler, der ein Diplom der Sozialwissenschaft sein Eigen nennen darf. Bereits seit… weiterlesen

  • Mittwoch, 10.September.2014 / Aktuelles, Regional

    Kölner Bürger wehren sich gegen Asyl-Containerdörfer

    Anwohner der geplanten Asyl-Containerdörfer in den Kölner Stadtteilen Blumenberg und Worringen haben eine Online-Petition gegen die Pläne der rot-grünen Stadtspitze gestartet. Die Menschen in Blumenberg und Worringen laufen Sturm dagegen, dass über ihre Köpfe hinweg im Hauruck-Verfahren entschieden wurde, dass schon in wenigen Monaten mehrere hundert Asylbewerber die ohnehin strukturschwachen Kölner Stadtteile… weiterlesen

  • Dienstag, 9.September.2014 / Aktuelles, Regional

    SPD-Bürgermeister ehrt “zivilcouragierten” Rüpel im “Kampf gegen rechts”

    Wer geglaubt hat, der Gipfel des Wahnsinns in unserem Land sei im gegenseitigen Verleihen von Orden, Medaillen, Urkunden, Pokalen und anderen Devotionalien  in Sachen bunttoleranter Gesellschaft bereits erreicht, sieht sich enttäuscht. Es gibt immer noch jemanden, der den Irrsinn mit freundlicher Flankierung der Medien noch zu steigern vermag. So geschehen… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung PRO NRW interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha